FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wo sind wir tätig?


Wir sind bundesweit in Deutschland tätig. Nach Absprache auch europaweit. Ein europaweiter Versand der Elemente ist möglich.




Kann ich mir die Sprossenaufteilung frei aussuchen?


Ja, die Sprossenaufteilung ist frei wählbar.




Sind Lofttüren fürs Badezimmer geeignet?


Ja, Lofttüren eignen sich auch als Abtrennung zum Badezimmer. Bezüglich der Feuchtigkeit gibt es keine bedenken. Für Walk-In Duschen bieten wir spezielle Duschtrennwände aus Stahl & Glas an.




Ist trotz Fußbodenheizung eine Lofttür möglich?


Grundsätzlich ja, eine Fußbodenheizung stellt für uns kein Hindernis dar. Unsere klassischen Lofttüren und Festelemente montieren wir so, dass wir nicht in Gefahr laufen die Fußbodenheizung zu gefährden. Die Ausnahme sind Pivot- Schwingtüren, hier ist eine Planung vorab notwendig aufgrund der Montage im Boden.




Führen wir Standardmaße?


Nein, alle Elemente werden nach Maß und von Hand hergestellt.




Können Lofttüren an Trockenbauwänden montiert werden?


Ja, unsere Elemente können an Trockenbauwänden montiert werden. Wir empfehlen jedoch die Flächen hinter den Wänden mit Holz zu verstärken, beispielsweise OSB Platten.




Wie erfolgt das Aufmaß?


Du hast die Wahl. Gerne kannst Du das Aufmaß mithilfe unserer Aufmaßanleitung selbst durchführen, wofür ein Lasermessgerät benötigt wird. Keine Sorge, wir gehen zum Schluß alles zusammen durch, sodass Du sicher gehen kannst keine falsche Bestellung aufzugeben. Auf Wunsch bieten wir ein Aufmaß- & Beratungstermin bei Dir vor Ort an, wofür wir eine Pauschale berechnen.




Ab wann kann das Aufmaß erfolgen?


Das Aufmaß kann erfolgen, sobald der Estrich fertiggestellt ist und Wände verputzt sind.




Kann ich den Einbau selbst durchführen?


Gerne können Sie den Einbau selbst durchführen.




Ist die Montage eine „Komplettmontage“ oder sind weitere Arbeiten notwendig für ein endgültiges Ergebnis?


Kurz vorab.
Die fertige Konstruktion der Lofttür wird ca. 10mm schmaler und 5mm niedriger als das finale Lichtmaß gefertigt. Diese Differenz dient als benötigter „Einbaupuffer“.

Nach der Montage bleibt somit ein Spaltmaß an den Seiten sichtbar, der oftmals etwas größer ausfällt aufgrund ungerader Wände. Die "Verfugungsarbeiten" sind ebenfalls Bestandteil der Montagearbeiten. Hierfür verwenden wir Füllspachtel in der Farbei Weiß.